11 Wege, wie Sie und Ihr Unternehmen den Kampf gegen den Klimawandel unterstützen können
27.04.2022

PayPal

Jaxon Love, Global Lead, Environmental Sustainability

Anlässlich des Tags der Erde sehen wir uns mit der immer dringenderen Notwendigkeit konfrontiert, den Klimawandel einzudämmen. Der Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaänderungen warnt, dass etwa 3,6 Milliarden Menschen in Gebieten leben, die „stark durch den Klimawandel gefährdet“ sind, da dort das Risiko von Hitzewellen, Waldbränden, starken Regenfällen oder Dürren ansteigt. Armut, Ernährungsunsicherheit und Migration könnten infolgedessen dramatische Ausmaße erreichen.

Der Ernst der Lage erfordert schnelles und umfassendes Handeln. Deshalb unternehmen wir an vielen Fronten wichtige Schritte, um unsere Emissionen zu reduzieren und allen Menschen zu helfen, die finanziellen Mittel aufzubringen, um sich an das sich ändernde Klima anzupassen. Hier sind einige praktische Tipps, wie Sie oder Ihr Unternehmen sich dieser Bewegung ebenfalls anschließen können.

Earth Day Photos

 

Reduzierung unserer Treibhausgasemissionen

Um die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu verhindern, führt kein Weg an der wissenschaftlichen Tatsache vorbei, dass die globalen Treibhausgasemissionen so schnell wie möglich, aber spätestens bis 2050 „Netto-Null“ erreichen müssen.

Bei PayPal haben wir wissenschaftlich fundierte Ziele festgelegt und uns verpflichtet, bis 2040 in unserer gesamten Wertschöpfungskette Netto-Null-Emissionen zu erreichen. Erst vor kurzem haben wir bekanntgegeben, dass wir unser Ziel, in unseren globalen Rechenzentren 100 % erneuerbare Energien zu nutzen, erreicht haben – und zwar zwei Jahre früher als geplant.

Das können Sie tun:

  • Ermitteln Sie Ihren ökologischen Fußabdruck: So können Sie sehen, wo Sie oder Ihr Unternehmen die größten Einsparungen tätigen können. Online stehen dafür viele großartige Lösungen zur Verfügung – so beispielsweise diese von der University of California, Berkeley.
  • Überprüfen Sie, aus welchen Quellen Sie Ihre Energie beziehen: Nutzen Sie für Ihr Zuhause oder Ihr Unternehmen von Ihrem Stromversorger angebotene Optionen für Energien aus erneuerbaren Quellen oder ziehen Sie die Installation von Solarzellen in Betracht.
  • Entscheiden Sie sich für saubere Mobilität: Wählen Sie für Geschäfts- oder Privatreisen nach Möglichkeit alternative Transportmittel und erwägen Sie den Kauf eines Hybrid- oder Elektrofahrzeugs.
  • Bringen Sie Nachhaltigkeit in Mode: Achten Sie beim Einkaufen auf hochwertigere und langlebigere Produkte, die nicht innerhalb kurzer Zeit entsorgt oder ersetzt werden müssen. Alternativ können Sie auch Kleidung für besondere Anlässe ausleihen, Second-Hand- oder recycelte Kleidung kaufen, um zu verhindern, dass wiederverwendbare Kleidungsartikel auf der Mülldeponie landen.

 

Besonders gefährdeten Menschen helfen, sich an den Klimawandel anzupassen

Die Folgen von Dürren, dem Anstieg des Meeresspiegels, Waldbränden, schweren Stürmen und anderen klimabedingten Gefahren sind nicht gleichmäßig verteilt. Ob es sich nun um Kleinbauer*innen handelt, die sich im globalen Süden mit unregelmäßigen und unvorhersehbaren Wetterentwicklungen konfrontiert sehen, oder um von Armut betroffene Kommunen, die mit tödlichen Hitzewellen und schweren Überschwemmungen im Süden der USA zu kämpfen haben – die Auswirkungen des Klimawandels werden am stärksten von besonders gefährdeten Gruppen getragen.

Digitale Finanzdienstleistungen können Menschen mit unzureichendem Zugang zum regulären Finanzsystem helfen, Geld zu sparen und Einkommensmöglichkeiten zu nutzen, die sie wirtschaftlich stärken und ihnen größere Widerstandsfähigkeit gegen die Folgen des Klimawandels verleihen. Aus diesem Grund hat PayPal im vergangenen Jahr eine globale Taskforce gegründet, deren Schwerpunkt auf Lösungen zur Steigerung der Klimaresilienz von einer Milliarde Menschen durch die Nutzung digitaler Finanzdienstleistungen liegt.

Das können Sie tun:      

  • Fördern Sie die Arbeit von Hilfsorganisationen: Unterstützen Sie Klimaschutzprojekte von Organisationen, die in Entwicklungsländern oder kleinen Inselstaaten tätig sind. Spenden für Projekte, die Frauen mit umweltfreundlichen Kochherden versorgen oder die Regeneration von Mangrovenwäldern in Küstenzonen unterstützen, können beispielsweise dazu beitragen, Arbeitsplätze zu schaffen und die finanzielle Lage der Menschen, die an der Frontlinie des Klimawandels leben, zu verbessern. Mit PayPal können Sie leicht Hilfsorganisationen finden und unterstützen, die sich für diese Ziele engagieren.
  • Unterstützen Sie die Schaffung von Arbeitsplätzen in der Clean Economy: Arbeiten Sie ehrenamtlich oder spenden Sie für örtliche Projekte, die benachteiligten Personen und Gruppen den Zugang zur Clean Economy erleichtern. So zum Beispiel den Bau von gemeinschaftlichen Solarsystemen oder die Unterstützung von Gemeinschaftsgärten im städtischen Raum.
  • Finanzieren Sie Kleinstunternehmen und Existenzgründer: Bauen Sie ein Mikrokreditportfolio über Plattformen wie Kiva auf, um Kleinbauer*innen und andere Unternehmen in Entwicklungsländern direkt zu finanzieren.
  • Setzen Sie sich aktiv für Klimagerechtigkeit ein: Besuchen Sie die interaktive Website Digital Finance for Climate Resilience (Digitale Finanzierung für Klimaresilienz). Dort erfahren Sie, wie Sie oder Ihr Unternehmen zur Innovation für einen gerechten Klimawandel beitragen können.

 

Unsere Stimmen und Plattformen nutzen, um etwas zu bewirken

Wie Wangari Maathai, eine Umweltaktivistin und die erste afrikanische Frau, die den Friedensnobelpreis gewann, einmal schrieb: „Wenn Sie Ihre Stimme nicht dafür einsetzen, bedeutet Ihr Umweltbewusstsein gar nichts.“ Als Fortune-500-Unternehmen im Finanz- und Technologiesektor verfügt PayPal über eine große Plattform. Diese möchten wir nutzen, um uns an mehreren Fronten für Klimamaßnahmen einzusetzen.

Das können Sie tun:

  • Klären Sie auf und setzen Sie sich ein: Sprechen Sie mit Freund*innen und Familie über den Klimawandel oder zeigen Sie im Unternehmen Ihren Kund*innen die Schritte, die Sie hin zu mehr Nachhaltigkeit unternehmen.
  • Kaufen Sie überlegt und zielgerichtet ein: Berücksichtigen Sie dabei, was die Marken und Unternehmen, die Sie unterstützen oder mit denen Sie zusammenarbeiten, in Bezug auf Nachhaltigkeit tun.
  • Verschaffen Sie sich Gehör: Achten Sie auf die Haltung Ihrer gewählten Vertreter in demokratischen Institutionen und Ämtern. Rufen Sie jene an oder schreiben Sie ihnen, um ihnen mitzuteilen, warum Klimaschutz für Sie und Ihre Gemeinschaft wichtig ist.

Es sind unsere Mitarbeiter*innen, die über den Erfolg unserer Arbeit entscheiden, und das ist bei unserer Klimastrategie nicht anders. Schwierige Herausforderungen bleiben bestehen, aber wir sind entschlossen, uns für eine bessere Zukunft einzusetzen. Wir sind dankbar für die deutliche und leidenschaftliche Fürsprache unserer Mitarbeiter*innen, deren Engagement gemeinsam die sozialen und ökologischen Auswirkungen in unseren Gemeinschaften auf der ganzen Welt fördert. Auch wenn sich die Herausforderungen manchmal überwältigend anfühlen, wissen wir doch, dass Entschlossenheit und Optimismus unerlässlich sind.

Es sind die zahlreichen positiven Aktionen – von Spendensammlungen für die Wiederaufforstung entwaldeter Regionen über die Unterstützung von Start-ups beim Aufbau von Fintech-Lösungen für mehr Klimaresilienz bis hin zu Bildungsangeboten für Kinder zum Thema Umweltschutz –, die gemeinsam eine gerechte und klimaneutrale Zukunft möglich machen.

Sie können diese Bemühungen fördern, indem Sie eine Wohltätigkeitsorganisation Ihrer Wahl besuchen und mit PayPal unterstützen.

Suchen Sie PayPal Stories? Klicken Sie hier, um das Archiv zu durchsuchen.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich an, um die neuesten Nachrichten per E-Mail zu erhalten.

Abonnieren