Tipps fürs sichere Onlineshopping

Tipps fürs sichere Onlineshopping

Die Covid-Pandemie hat so ziemlich alles verändert und unseren Alltag auf den Kopf gestellt. Dazu zählt auch, dass wir mittlerweile Sachen online kaufen, die wir vor wenigen Monaten noch selbstverständlich im Laden erstanden haben. Je mehr wir im Internet unterwegs sind und je öfter wir dort einkaufen, umso wichtiger, dass wir dabei auch sicher unterwegs sind.

Sichere Verbindung
Egal wo und was Sie shoppen, achten Sie immer darauf, dass Ihre persönlichen Daten verschlüsselt an den Shop übermittelt werden. Eine verschlüsselte Datenverbindung erkennen Sie an den Buchstaben „https“ in der Adresszeile des Browsers. Zusätzlich erscheint bei vielen Browser neben der Adresszeile oder am unteren Bildschirmrand symbolhaft ein kleines Vorhängeschloss. Bevor Sie in einem Onlineshop also persönliche Daten wie Kreditkarten- oder Kontodaten eingeben, prüfen Sie, ob die Verbindung verschlüsselt ist.  

Sicheres Passwort
Diese Regel ist ebenso alt wie wichtig: Achten Sie auf sichere Passwörter. Je mehr Passwörter und je komplizierter diese sind, umso besser. Groß-, Kleinbuchstaben, Sonderzeichen, Zahlen – werden Sie kreativ! Helfen können zudem Passwort-Manager, die besonders sichere Passwörter kreieren und mit denen Sie Ihre Passwörter verwalten können.

Sichere Daten
Werden Sie misstrauisch, wenn Sie beispielsweise per E-Mail nach einem Passwort oder anderen persönlichen Daten gefragt werden. Hierbei könnte es sich um einen Phishing-Versuch handeln. Phishing ist eine Betrugsmasche, bei der versucht wird, sensible Daten und Informationen zu stehlen. Der Absender gibt sich dabei als seriöser Internetanbieter oder Dienstleister aus und fragt per E-Mail sensible und persönliche Daten wie etwa Ihr Geburtsdatum oder Informationen zu Ihrem Bankkonto ab. Das Ziel des Betrügers ist es, an Benutzernamen, Passwörter und andere Konto- oder Finanzdaten zu gelangen. Phishing wird häufig per E-Mail versucht, kann aber auch per Telefon und SMS passieren.

Sie sind nicht sicher, ob eine E-Mail wirklich von PayPal stammt? Hier finden Sie Tipps, wie sie Phishing-Versuche erkennen können.

Sicherer Shop
Wenn ein Angebot zu gut ist, um wahr zu sein hat dies meist einen Grund. Viele Shops im Internet locken mit hervorragenden Angeboten und sehen auf den ersten Blick sehr seriös aus. Bei genauerem Hinsehen entpuppen sie sich aber als Fake Shop oder unseriöser Anbieter, der minderwertige Ware verkauft. Prüfen Sie vor jeder Bestellung, ob der Shop hält, was er verspricht. Schauen Sie sich den Shop genau an. Viele unseriöse Anbieter haben nur wenige Produktseiten so optimiert, dass sie glaubwürdig aussehen. Gelangt man nach wenigen Klicks auf Seiten, die seltsam aussehen, Rechtschreibfehler enthalten oder nur fremdsprachig verfügbar sind, ist dies ein Warnzeichen. Ein weiterer Hinweis kann ein fehlendes, unvoll­ständiges oder falsches Impressum sein, ebenso wie fehlende Kontaktmöglichkeiten oder Telefonnummern nur ins Ausland. Wenn Sie nicht sicher sind, recherchieren Sie den Shop im Internet und sehen sich Kundenbewertungen und Rezensionen anderer Nutzer an.

Sichere Bedingungen
Bevor Sie etwas kaufen, prüfen Sie sorgfältig die Beschreibung des Artikels sowie die Lieferbedingungen und Versandkosten. Achten Sie zudem darauf, woher die Ware kommt. Innerhalb der Europäischen Union (EU) gilt ein einheitliches Widerrufsrecht. Wenn Sie bei einem Shop außerhalb der EU kaufen, können zudem Zusatzkosten wie Steuern oder Zoll fällig werden. Außerdem können bei Verkäufern aus dem Nicht-EU-Ausland die Rücksendekosten schnell sehr hoch werden, sollten Sie mit der Ware nicht zufrieden sein und diese zurückschicken wollen.

Sicheres Siegel
Vertrauenswürdige Onlinehändler nutzen oft und gerne Gütesiegel auf ihren Seiten. Diese Siegel sind ein verlässliches Indiz, dass der Shop tatsächlich seriös ist. Bekannte Gütesiegel sind beispielsweise Trusted Shops, EHI geprüfter Onlineshop oder TÜV Süd Safer Shopping. Manche Fake Shops nutzen jedoch Bilder dieser Siegel oder kreieren eigene, um Echtheit vorzutäuschen. Klicken Sie zum Test die Siegel an. Bei echten Gütesiegeln werden Sie zur Seite des Anbieters weitergeleitet und können kontrollieren, ob der Shop hier tatsächlich gelistet ist.

Sicher bezahlen
Die meisten Onlineshops bieten eine Auswahl zwischen mehreren Bezahlmöglich­keiten an. Beim Kauf auf Vorkasse ist dabei das Betrugspotential vergleichsweise hoch, wohingegen es ein Indiz für die Seriosität des Anbieters ist, wenn er Rechnungskauf anbietet. Die Bezahlung per Lastschrift oder Kreditkarte ist relativ sicher, da es jeweils die Möglichkeit gibt, das Geld zurückzubuchen. Die Bezahlung mit PayPal hat den Vorteil, dass Sie Ihre Finanzdaten nicht im Onlineshop angeben müssen. Haben Sie einmal ein PayPal-Konto erstellt, zahlen Sie im Onlineshop nur noch mit E-Mail-Adresse und Passwort. Das ist nicht nur bequem, sondern auch sicherer, da persönliche Finanzdaten wie Konto- oder Kreditkartennummern stets bei PayPal verbleiben und nicht an den Händler weitergegeben werden. Bei Zahlungen für „Waren und Dienstleistungen“, schützt der PayPal Käuferschutz Sie vor Betrug, wenn die Ware nicht ankommt oder erheblich von der Beschreibung abweicht. Der Käuferschutz gilt generell nicht bei der Funktion „Geld senden an Freunde und Familie“.

Weitere Informationen zum sicheren Shoppen im Internet finden Sie beispielsweise beim Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik oder auf den Seiten der Stiftung Warentest.

Suchen Sie PayPal Stories? Klicken Sie hier, um das Archiv zu durchsuchen.

Media Room