Lassen Sie Ihren Kunden die Wahl zu bezahlen, wie sie möchten.

Digitale Zahlweisen werden immer beliebter

Lassen Sie sich keine Verkaufschancen entgehen, nur weil Sie Ihren Kunden nicht die richtigen Zahlungsoptionen anbieten.

Bis vor nicht allzu langer Zeit mussten sich kleine Unternehmen bei der Wahl der Zahlungsmöglichkeiten für ihre Online-Kunden lediglich zwischen den verschiedenen Kreditkartentypen entscheiden. Auch heute bezahlen viele Kunden ihre Einkäufe noch per Kreditkarte. Aber auch digitale Zahlungen werden immer beliebter. 

Ihre bestehenden Zahlungsmethoden durch digitale Zahlungsoptionen ergänzen, geht in der Regel ganz leicht. Die Entscheidung, welche Zahlart Sie akzeptieren wollen, fällt jedoch mitunter etwas schwerer. Was gilt es also bei der Wahl der richtigen Zahlart für Ihr Unternehmen zu beachten?

Holen Sie am besten zunächst einmal tief Luft und konzentrieren Sie sich auf Ihre Kunden, bevor Sie sich kopfüber in den Vergleich der unterschiedlichen digitalen Zahlarten stürzen. Überlegen Sie sich, welche für Ihre Kunden am bequemsten sind. Digitale Geldbörsen wie Apple Pay® oder Samsung Pay® werden von einigen Kunden bevorzugt, funktionieren aber nur mit einem kompatiblen Gerät. Ihr Ziel sollte es sein, Zahlungsoptionen anzubieten, die für alle Kunden gleichermaßen vorteilhaft sind – unabhängig von ihren technischen Voraussetzungen.

Außerdem sollten Sie bedenken, dass Sicherheit für die meisten Kunden Vorrang hat. Deshalb ist es wichtig, Zahlungsoptionen anzubieten, denen Ihre Kunden vertrauen. Besonders bei jungen Unternehmen wünschen sich Kunden oft zusätzliche Gewissheit, dass die Kaufabwicklung sicher ist. Indem Sie Ihren Kunden Zahlarten anbieten, mit denen sie vertraut sind, steigt gleichzeitig das Vertrauen in Ihren Online-Shop.

63 % der M-Commerce-Kunden in den USA, die PayPal nutzen, bevorzugen PayPal als Zahlungsmethode, da sie keine personenbezogenen oder Finanzdaten preisgeben möchten. 80 % stimmen zu, dass sie sich mit PayPal sicherer fühlen als bei der Übermittlung ihrer Kredit- oder Debitkartendaten über ein Mobilgerät.1

Auch wenn ein starker Kundenfokus oft der Schlüssel zu höheren Konversionsraten ist, sollten Sie dabei nicht Ihre geschäftlichen Interessen außer Acht lassen. Eine Zahlungsmethode mit komplexer Preisgestaltung kann Ihnen die Buchführung erschweren und schlimmstenfalls sogar Ihren Gewinn schmälern. Außerdem sollten Sie berücksichtigen, welche Art von technischem Support benötigt wird. Wenn bei einer Zahlungsmethode laufende Aktualisierungen erforderlich sind und Sie keinen ständigen Zugang zu einem Webentwickler haben, ist diese Zahlungsmethode möglicherweise nicht die richtige für Ihr Unternehmen.

Sie möchten ja schließlich Bezahllösungen anbieten, die sowohl den Anforderungen Ihrer Kunden als auch denen Ihres Geschäfts entsprechen. Und genau da kommt PayPal PLUS ins Spiel.

PayPal PLUS – eine vielseitige Lösung.

PayPal PLUS ist eine umfassende Bezahllösung, mit der Sie unterschiedliche Zahlungsmethoden akzeptieren können. Mit einer einfachen Integration werden Ihren Kunden die wichtigsten Zahlarten angezeigt – ob PayPal, Lastschrift Kreditkarten, Kauf auf Rechnung oder  auch bis zu fünf weitere lokale Zahlarten. Und das Beste dabei ist, dass Ihre Kunden mit PayPal PLUS den gesamten Bezahlvorgang direkt auf Ihrer Website abschließen können, ganz gleich, für welche Zahlungsmethode sie sich entscheiden.

Steigern Sie die Kaufkraft Ihrer Kunden – mit PayPal Ratenzahlung.

Mit PayPal Ratenzahlung3 haben Ihre Kunden die Möglichkeit, direkt zu kaufen und in Raten zu bezahlen. Sie erhalten dabei Ihr Geld sofort. Diese Flexibilität kann sich positiv auf Ihren Umsatz und das durchschnittliche Bestellvolumen auswirken.

Außerdem greifen Sie Ihren Kunden mit PayPal Ratenzahlung unter die Arme – besonders denjenigen, die Wert auf finanzielle Flexibilität legen. Für Bestellungen im Wert von 99 bis 5.000 Euro zahlen Ihre Kunden aufgeteilt auf 12 monatliche Raten einen festen Sollzinssatz von 9,56 % und einen effektiven Jahreszins von 9,99 %4. So können sie beispielsweise zur Weihnachtszeit größere Anschaffungen jederzeit tätigen und bequem in Teilen bezahlen. Sie müssen dafür nur PayPal Ratenzahlung als Zahlart auswählen, einige Angaben machen und die Teilzahlungsvereinbarung akzeptieren. Die Kreditwürdigkeitsprüfung dauert nur wenige Sekunden. Kunden, deren Antrag erfolgreich war, können sofort ihren Einkauf auf Ihrer Website abschließen.

Etwa 53 % der Nutzer von PayPal Ratenzahlungslösungen in den USA geben an, dass sie ohne die Möglichkeit in Raten zu bezahlen, weniger Einkäufe getätigt hätten. 21 % der oben genannten Nutzer bestätigen, dass sie beim Online-Shopping mehr ausgegeben hätten, wenn die Möglichkeit in Raten zu zahlen verfügbar gewesen wäre4. Das Transaktionsvolumen bei PayPal’s Ratenzahlungslösungen liegt bis zu 68 % über dem von Einkäufen ohne Ratenzahlung.5

Akzeptieren Sie Kredit- und Debitkarten

Natürlich haben noch nicht alle ihr Portemonnaie in die Mottenkiste gepackt und sind auf digitale Zahlungen umgestiegen. Deshalb sollten Sie auch weiterhin Kredit- und Debitkarten akzeptieren. Vielleicht haben Sie bereits eine Zahlungslösung, mit der Sie derartige Transaktionen abwickeln können. Wenn nicht, dann sind Sie bei PayPal PLUS genau richtig. Kunden, die lieber mit Kreditkarte, per Lastschrift oder Rechnung bezahlen, können mit PayPal als Gast bestellen, ohne dabei ein PayPal Konto eröffnen zu müssen.

Verwandeln Sie potenzielle in tatsächliche Kunden.

Indem Sie Ihren Kunden die Möglichkeit geben, ihre bevorzugte Zahlungsmethode zu wählen, können Sie Ihre Konversionsraten steigern und die Zahl der Warenkorbabbrüche verringern. PayPal-Kunden in den USA schließen im Durchschnitt 88,7 % ihrer Bestellungen ab. Verglichen mit anderen digitalen Geldbörsen wie Apple Pay® oder Samsung Pay® lassen sich mit PayPal PLUS durchschnittlich bis zu 60 % höhere Konversionsraten erzielen.6
 
Die Bedürfnisse Ihrer Kunden entwickeln sich ständig weiter, und Sie setzen alles daran, sie zu erfüllen. Entscheiden Sie sich also für eine Zahlungsoption, mit der Sie auch den immer komplexeren Anforderungen Ihres Unternehmens gerecht werden können.

 

Die Informationen in diesen Artikeln stellen keine Finanz-, Geschäfts- oder Anlageberatung jeglicher Art dar und dienen nicht als Ersatz für eine professionelle Beratung. Führen Sie immer Ihre eigenen Recherchen durch und holen Sie professionellen Rat ein, wenn Sie sichergehen wollen, dass Sie Ihren individuellen Umständen entsprechend angemessen handeln. 

Apple Pay ist eine eingetragene Marke von Apple Inc.

Samsung Pay ist eine eingetragene Marke von Samsung Electronics Co., Ltd.

Von PayPal in Auftrag gegebene Online-Umfrage von comScore bei erwachsenen Nutzern von Mobilgeräten in den USA (Mindestalter: 18 Jahre; n=1172), die in den letzten 6 Monaten online auf einem beliebigen Gerät Produkte oder Dienstleistungen recherchiert oder gesucht haben. Januar bis März 2018.

Vorbehaltlich Kreditwürdigkeitsprüfung.

Die Einholung der entsprechenden behördlichen Genehmigungen liegt in der Verantwortung der Händler. Kunden wählen PayPal als Zahlungsmethode und nutzen PayPal Ratenzahlung. Vorbehaltlich Kreditwürdigkeitsprüfung.  

Von PayPal in Auftrag gegebene und von comScore Research durchgeführte Studie. Im 3. Quartal 2017 durchgeführte comScore-Umfrage bei über 2.100 erwachsenen US-Bürgern, die Online-Bestellungen getätigt hatten.

Laut der PayPal Credit Average Order Value Study von Nielsen für Aktivitäten von April 2015 bis März 2016 (kleine Händler) und von Oktober 2015 bis März 2016 (mittelgroße Händler), bei der die PayPal Credit-Transaktionen mit Kredit- und Debitkarten-Transaktionen auf Websites verglichen wurden, die PayPal Credit als Zahlungsoption bzw. innerhalb der PayPal E-Börse anbieten. Nielsen analysierte für diesen Vergleich 284890 Transaktionen von 27 mittelgroßen und kleinen Händlern. Copyright Nielsen 2016. 

Quelle: comScore online panel, 4. Quartal 2017. Analyse des Kaufverhaltens von über 1 Million US-Verbrauchern auf 20 großen Händlerseiten. Konversionsrate gemessen ab der Auswahl einer Zahlungsmethode durch den Kunden bis zum Kaufabschluss. 

 

Suchen Sie PayPal Stories? Klicken Sie hier, um das Archiv zu durchsuchen.

Media Room