Erstes afrodeutsches Start-up Pitch-Event: PayPal und Amplify unterstützen AiDiA
26.09.2022

Acht handverlesene Start-ups mit spannenden Geschäftsideen, Gaumenfreuden aus der Afrofusion-Küche und musikalische Live-Acts – das war AiDiA, das erste afrodeutsche Start-up-Pitch-Event zur Förderung von schwarzen Unternehmer*innen, welches Anfang September in Hamburg stattfand. George Abu-Bonsrah, George Baffour, Anna Fromme-Schoen, Jörg Kablitz und Surya Mahmoudi von PayPal waren unter den 350 Gästen des Abends, verfolgten die Präsentationen auf der Bühne und nutzten den Abend zum persönlichen Austausch.

Ohemaa Green Housing gewann in der Kategorie Gründer-Pitch
Ohemaa Green Housing gewann in der Kategorie Gründer-Pitch

Neue Perspektiven aufzeigen – Mentoring im Vorfeld

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung war Anna Fromme-Schoen, Director Merchant Lending bei PayPal, aktiv. Als Mentorin hatte sie in den Wochen vor dem Event das Team von Ohemaa Green Housing dabei unterstützt, an ihrem Geschäftsmodell zu feilen und die Präsentation auf der Bühne vorzubereiten. Ihr Ziel: umweltfreundliche und erschwingliche Tiny-Häuser für den westafrikanischen Markt bauen und als alternatives Bauunternehmen agieren. Das Gründer-Duo nahm ihre Beratung dankbar an. „Anna hat uns eine neue Perspektive auf unser Geschäftsmodell eröffnet. Dadurch konnten wir ein tiefergehendes Verständnis für unsere eigenen Zahlen gewinnen und uns noch mehr auf unsere nächsten Schritte konzentrieren“, erklären Augustina Bruwaah Busiah und Thomas Salzmann von Ohemaa Green Housing.

Augustina Bruwaah Busiah während ihrer Präsentation
Augustina Bruwaah Busiah während ihrer Präsentation

Auch für Anna Fromme-Schoen war die Zusammenarbeit mit den Gründer*innen eine echte Bereicherung. „Augustina und Thomas haben eine klare Vision für ihr Unternehmen und widmen sich voll und ganz ihrem Projekt. Sie waren sehr aufgeschlossen für Feedback und haben viel Zeit und Herzblut in die Vorbereitung ihres Pitches gesteckt”, berichtet sie.

Harte Arbeit, die sich am Ende auszahlte: Ohemaa Green Housing gelang in der Kategorie Gründer-Pitch der Sieg. Die von Augustina Bruwaah Busiah und Thomas Salzmann präsentierte Idee: Kunststoffabfall in einen innovativen Baustoff umzuwandeln und diesen zum Bau kostengünstiger Wohnhäuser zu nutzen, um so einen nachhaltigen Wohnstil auf afrikanischem Boden zu fördern. Mit dem Hauptgewinn in Höhe von 30.000 Euro können sie diese Idee nun weiter vorantreiben.

Jörg Kablitz, Surya Mahmoudi, George Baffour, George Abu-Bonsrah und Anna Fromme-Schoen von PayPal
Jörg Kablitz, Surya Mahmoudi, George Baffour, George Abu-Bonsrah und Anna Fromme-Schoen von PayPal

Während beim Gründer-Pitch der Fokus auf Start-ups in der Wachstumsphase lag, richtete sich der Ideen-Pitch an Gründer*innen in der Ideenphase. Mit Isopterra setzte sich auch hier eine Idee zum Thema Wohnen durch. Das Team um Marvin Martin möchte verschiedene Lehmbautypen in Ghana testen und kostengünstige Gebäudeprototypen entwickeln, die autark und energieeffizient sind. Auf dieser Basis soll dann ein erschwingliches, gesundes und nachhaltiges Wohnkonzept für die schnell wachsende afrikanische Bevölkerung entstehen. Die Daumen sind gedrückt!

Isopterra gewann in der Kategorie Ideen-Pitch
Isopterra gewann in der Kategorie Ideen-Pitch

PayPals Engagement als Sponsor

PayPal war Hauptsponsor dieses ersten afrodeutschen Start-up Pitch-Events. Treibende Kräfte hinter diesem Engagement waren George Abu-Bonsrah und George Baffour. Die Beiden sind Teil von Amplify, einer von acht Employee Resource Groups bei PayPal. Diese Mitarbeiter*innen-Communities bieten ein Forum für den internen Erfahrungsaustausch und schaffen Verbindungen innerhalb der jeweiligen Gruppen. Amplify setzt sich für die Rekrutierung, die Bindung und das Voranbringen schwarzer Mitarbeiter*innen ein und bietet diesen Möglichkeiten rund um Weiterbildung, Networking und Mentoring.

„PayPal hat sich zum Ziel gesetzt, eine integrative Wirtschaft zu schaffen, die jeder und jedem offensteht“, sagt Jörg Kablitz, Managing Director PayPal Deutschland, Österreich und Schweiz. „Mit unseren Produkten und Services verbinden wir Händler*innen und Verbraucher*innen auf der ganzen Welt. Darüber hinaus engagiert sich PayPal auch für gesellschaftliche Themen, zum Beispiel die Unterstützung und Förderung schwarzer Unternehmer*innen.“

Im Sommer 2020 hatte PayPal als Reaktion auf die Ereignisse rund um den Tod von George Floyd einen Betrag in Höhe von 535 Millionen US-Dollar bereitgestellt, um Maßnahmen zu unterstützen, die die wirtschaftliche Ungleichheit zwischen Weißen und People of Color in den USA bekämpfen und dazu beitragen, das bestehende Wohlstandsgefälle zu verringern.

„Uns ist bewusst, dass diese Ungleichheiten nicht nur in den USA bestehen“, erklärt Jörg Kablitz. „Wir suchen deshalb auch in anderen Ländern nach Organisationen, die sich für Black Communities einsetzen, und deren Arbeit wir unterstützen und fördern können.“

Kwame “Juice” Owusu, Co-Founder African Foodfestival Berlin/ Founder Black Business Dinner, und George Abu-Bonsrah von PayPal
Kwame “Juice” Owusu, Co-Founder African Foodfestival Berlin
/ Founder Black Business Dinner, und George Abu-Bonsrah von PayPal

Der Kontakt zu den Organisatoren des AiDiA-Start-up-Pitches kam über den Verein Future of Ghana Germany e.V. zustande. Als George Abu-Bonsrah und George Baffour von der Idee zum Start-up Pitch-Event hörten, waren sie spontan begeistert. „Als globaler Zahlungsdienstleister unterstützt PayPal Unternehmen aller Größen. Das schließt auch zahlreiche Gründer*innen ein, die mitten in der Start-up-Phase stecken“, so George Abu-Bonsrah und George Baffour. Eine Veranstaltung, die gezielt afrodeutsche Gründer*innen in den Mittelpunkt stellt und unterstützt, klang für die beiden Mitglieder des Amplify-Teams nach einem überzeugenden Konzept: „Unternehmensgründung plus Black Community – das passt einfach zu PayPal“.

Denn letztlich geht es einzig und allein um gute Ideen und dass jede*r die Chance bekommen sollte, diese umzusetzen.

Suchen Sie PayPal Stories? Klicken Sie hier, um das Archiv zu durchsuchen.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich an, um die neuesten Nachrichten per E-Mail zu erhalten.

Abonnieren