Änderung der Nutzungsbedingungen: Inaktivitätsgebühr für PayPal-Geschäftskonten in Deutschland und Österreich
30.04.2021

Änderung der Nutzungsbedingungen: Inaktivitätsgebühr für PayPal-Geschäftskonten in Deutschland und Österreich

PayPal bietet seinen Kunden eine Reihe von Vorteilen, die mit ihrem PayPal-Konto verbunden sind, darunter Tools, Produkte und Services für Händler und eine schnelle, einfache und sichere Bezahlmöglichkeit für Verbraucher beim Online-Shopping. In den vergangenen Jahren wurde der Mehrwert, den PayPal seinen Verbraucher- und Geschäftskunden bietet, stetig erweitert. PayPal investiert auch weiterhin in seine Dienste und Angebote, um Kunden noch umfassendere Möglichkeiten zu bieten, weltweit zu kaufen und zu verkaufen.

Daher werden wir am 30. Juli 2021 in Deutschland und Österreich eine Inaktivitätsgebühr einführen. Die Gebühr betrifft nur inaktive PayPal-Geschäftskonten, die ein Guthaben aufweisen und mindestens 12 aufeinanderfolgende Monate inaktiv waren. Inaktiv bedeutet, dass der Kunde sich während dieses Zeitraums weder in sein PayPal-Konto eingeloggt hat noch Geld über PayPal gesendet oder empfangen hat. Die Gebühr wird das erste Mal im Dezember 2021 berechnet.

Wie hoch ist die Gebühr? 

Die Gebühr beträgt maximal 10 € bzw. wird maximal bis zu der Höhe erhoben, die der Kunde Guthaben auf seinem PayPal-Konto hat. Wenn ein Kunde zum Beispiel ein Guthaben von 5 € auf seinem PayPal-Konto hat, beträgt die Gebühr 5 € und nicht 10 €.

Wie können Kunden vermeiden, dass ihnen die Inaktivitätsgebühr berechnet wird?

Kunden können die Erhebung der Gebühr einfach vermeiden. Bevor die Gebühr erhoben wird, kontaktiert PayPal den Kunden mit inaktivem PayPal-Konto. Wenn ein Kunde sich daraufhin in sein PayPal-Konto einloggt oder Geld sendet beziehungsweise empfängt, gilt sein Konto wieder als aktiv und es fällt keine Gebühr an.

Warum führen Sie die Inaktivitätsgebühr ein?

Die Gebühr hilft uns, in Dienstleistungen zu investieren, die wir unseren Kunden anbieten. Sie spiegelt auch die Tatsache wider, dass PayPal Kosten durch die Bereitstellung von Kundenkonten entstehen, auch wenn diese nicht regelmäßig genutzt werden.

Wann wird die Gebühr fällig?

Die Gebühr wird im Dezember 2021 erhoben.

Suchen Sie PayPal Stories? Klicken Sie hier, um das Archiv nach weiteren Pressemitteilungen zu durchsuchen.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich an, um die neuesten Nachrichten per E-Mail zu erhalten.

Abonnieren