MOYO BY BiBi: Wie das „Herz” einer Unternehmerin Frauen durch „tragbare Kunst” stärkt
24.03.2022

PayPal

Reihen von kleinen Perlen in auffälligen und kräftigen Farben, die in komplexen Mustern angeordnet sind, schmücken die Taschen, Halsketten, Korsetts, Manschetten und andere Accessoires, die MOYO BY Bibi herstellt. Die Stücke sind „tragbare Kunst“, entworfen von Bibi Ahmed und inspiriert von ihren kenianischen Wurzeln und ihrem kulturellen Erbe. „Moyo“ ist das Suaheli-Wort für Herz und steht für die Leidenschaft, die sie und die Meisterhandwerker*innen, mit denen sie in Kenia zusammenarbeitet, in jedes Stück stecken. 

MOYO von Bibi
Herstellung handgeflochtener, tragbarer Kunst

Geboren und aufgewachsen in Mombasa, Kenia, habe Bibi „die beste Kindheit aller Zeiten“ gehabt – sie blickt gern darauf zurück, dass sie draußen rumlaufen, spielen und ihre Nachbarschaft erkunden konnte. Während dieser unbeschwerten Zeit besuchte sie verschiedene Boutiquen, dort sammelte sie Stoffreste vom Boden auf und nahm sie mit nach Hause. 

MOYO von Bibi
Die Inspiration für die einzigartigen Designs kommt aus der Natur,
aus Traditionen und aus den afrikanischen Kulturen

„Wir hatten eine Nachbarin“, erinnert sie sich, „und sie benutzte Unmengen von Pailletten und Perlen. Ich ging hin und sammelte die auf den Boden gefallenen auf und nähte sie auf die Kleidung meiner Puppen.“ Ihre Kreativität und Leidenschaft für handgefertigte Mode verdankt sie diesen Momenten und ebenso der Ermutigung durch ihre Großmutter, nach der sie benannt wurde.  

„Sie hat es geliebt, wenn ich kreativ war“, erinnert sich Bibi. „Sie hat mich immer unterstützt und gelobt, das gab mir Selbstvertrauen.“ 

Bibis Großmutter war ausgesprochen großzügig: Einer somalischen Flüchtlingsfamilie, die aus ihrem Land fliehen musste, gewährte Sie in ihrem Haus Unterkunft. Die Freundlichkeit ihrer Großmutter und der Respekt und die Wertschätzung, die ihr von Mitmenschen entgegengebracht wurden, beeindruckten Bibi.  
 

Inspiration nach einem Verlust 

Im Jahr 2014 verstarb ihre geliebte Großmutter im Alter von 91 Jahren.  

Zu ihrer Beerdigung reisten Bibi und ihre Familie von London zurück nach Kenia. Während dieser Reise wurde sie auf die aufwendigen Perlenarbeiten der verschiedenen kenianischen Stämme aufmerksam. Zusammen mit einer Cousine besuchte sie eine Werkstatt in einem ländlichen Dorf und lernte die Handwerker*innen kennen, die mit Perlen geschmückte Sandalen herstellten.  

MOYO von Bibi
Auswahl an Taschen, Halsketten, Korsetts, Manschetten und anderen Accessoires, die MOYO BY BiBi herstellt

„Ich habe so viel Talent gesehen“, sagt Bibi, während sie die außergewöhnlichen Fertigkeiten und Arbeiten der Frauen beschrieb. Aber gleichermaßen sah sie viel Armut. Inspiriert von der Hilfsbereitschaft ihrer Großmutter, erkannte Bibi, dass sie sich für die Frauen, die diese wunderschönen Waren herstellen, einsetzen kann.  Und zwar, indem sie sich mit ihnen zusammentut und sie bei der Gestaltung und dem Verkauf handgefertigter Waren hilft.  

„Es ist mir wirklich wichtig, diese Frauen finanziell zu unterstützen“, erklärt sie. Sie ermutigte die Künstler*innen außerdem, ihre Techniken auf mehr als nur Sandalen anzuwenden. 

„Es ging immer nur um Sandalen, Sandalen, Sandalen", so Bibi lachend. „Ich wollte, dass sie Halsketten, Korsetts, Manschetten, einfach alles mit Perlen verzieren!“ 
 

Traditionelle Kunst für die weite Welt 

MOYO von Bibi
Gründerin Bibi Ahmed, MOYO BY BiBi

Bibi baute eine Werkstatt auf, in der ein Team von zehn Frauen aus dem Dorf ihre Stücke herstellen. Bibi erstellt Entwürfe für verschiedene Kleidungsstücke, die die Handwerker*innen mit Perlen versehen sollten, und verkaufte die fertigen Produkte dann im Ausland. Die Inspiration für ihre Entwürfe stammt von verschiedenen Quellen: Alles in ihrer Arbeit dreht sich um „die Natur, Traditionen und Kulturen Afrikas“.  

„Als ich einmal in Kenia war, schenkte mir ein siebenjähriger Junge Blumen“, erinnert sich Bibi. „Also habe ich die Idee der Blumen aufgegriffen und eine Perlentasche gemacht. Jedes Mal, wenn ich sie sehe, muss ich an den Jungen denken." 

Ihre erste Kollektion kam 2016 auf den Markt, und seitdem wuchsen ihre Marke und ihr Geschäft immer weiter, was, laut Bibi, auch auf die PayPal-Dienstleistungen und den Komfort, den PayPal für Kleinunternehmer bietet, zurückzuführen ist. 

„Ich nutze PayPal schon seit Jahren“, erläutert Bibi. „Die Leistungen sind für mich und mein Geschäft fantastisch. Ich kann überall Kunden erreichen, und es ist sicher und schnell für mich und für meine Kunden.“ 

Bibi ist stolz darauf, in die Fußstapfen ihrer Großmutter zu treten und anderen helfen zu können. „Ich möchte einfach ein guter Mensch sein“, sagt Bibi. „Ich möchte, dass man sich an meine Arbeit erinnert und daran, dass ich die Menschen in den Dörfern meiner Kindheit unterstütze und ihnen helfe – so wie meine Großmutter anderen Menschen und Frauen geholfen hat, als ich klein war."

Entdecken Sie die Kollektion von MOYO by BiBi und erfahren Sie mehr über die Marke. Mehr dazu hier.

 

Suchen Sie PayPal Stories? Klicken Sie hier, um das Archiv zu durchsuchen.

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Melden Sie sich an, um die neuesten Nachrichten per E-Mail zu erhalten.

Abonnieren